Über das letzte Salzburger Mozartfest

Lehmann, Lilli, Sopranistin (1848-1929). Eigenh. Brief mit U.

Berlin, [1910].

3 SS. auf Doppelblatt. 8vo.

 450,00

An ihre Kollegin Laura Hilgermann über die Besetzung der "Zauberflöte" im Rahmen des Salzburger Mozartfestes: "Salzburg winkt für 1910 u. da winke ich natürlich auch. Ich möchte Sie bitten am 6 August 1910 Mittags (Proben vorher) die C moll Messe zu singen. Wir geben noch D. Giovanni + Zauberflöte u. gerne hätte ich Sie gebeten auch die 2te Dame zu singen oder die dritte, wenn ich nicht fürchten müßte, das ganze Wiener Personal auf dem Zettel zu haben, da Mayer [!], Slezàk[,] Moser, Stehmann schon mitsingen. Da hielt ichs für richtiger Berliner zu nehmen. Auch schon darum weil ich diese bei der Hand habe & hier mit ihnen alles im Voraus probieren kann. So werden die Männer hauptsächlich aus Wienern, die Damen aus Berlinern bestehen. Hempel singt Königin d. N.[,] Gadsky Pamina, Artot Papagena, ich I, Kurt II + Ober III Dame. Es wäre aber nicht ganz unmöglich, daß ich Sie bitten würde in der III Zauberflöte die II Dame zu singen, da ich die Messe ja auch singen soll + das ein bischen viel ist. Kann ichs will ichs gern - wenn nicht müßten Sie schon so gut sein. Sagen Sie mir bitte nur ob Sie die Messe bestimmt übernehmen können. Eine Karte genügt [...]".

Mit einigen tieferen Einrissen, sonst gut erhalten.

Art.-Nr.: BN#51222 Schlagwort: