Braun, Wernher von, Raketenkonstrukteur (1912-1977). 4 eigenh. Notizzettel mit Initial "B".

[Huntsville, AL], ca. 1954-1958.

Zusammen 4 SS. (Qu.)-kl. 8vo.

 2.500,00

An den deutschamerikanischen Ingenieur und Raketenwissenschaftler Friedrich von Saurma, der in Peenemünde am V1-Programm mitgearbeitet hatte und auf eine Einladung von Brauns und der US-Regierung hin nach Huntsville gezogen war, um am US-Raumfahrtprogramm mitzuwirken. Die eine Notiz, auf einer ms. Nachricht Saurmas vom 11. XII. 1958, betrifft einen ungenannten möglichen Mitarbeiter. Die anderen drei (zwei davon auf Papier der Army Ballistic Missile Agency) sind undatiert: "This is an exaptionally [!] well prepared and concise abstract. Thanks. Please make sure that Lange, Koelle & Mrazek see it [...]".

"This is an unusually interesting study. Please see to it that we get more copies so that people in Miss Fir Lab, L & H Lab and S & H LAB can study & circulate it".

"Do you know this chap? He slipped this note into my BOQ quarters at Bolling AFB (Washington) but forgot to give an address" (dies wohl bezüglich einer beiliegenden hs. Notiz von Hubertus Prinz zu Löwenstein (1906-1984): "[...] ich würde mich sehr freuen, Sie kennen zu lernen. Wir arbeiten an einem NATO-Buch [...]".

Beiliegend eine weitere Bleistiftnotiz Brauns an den Kollegen Heinz-Hermann Koelle: "I think this is a very useful 'format' to present competing proposals. Suggest you adopt suitable versions of this format for your contract studies on nuclear vehicles, orbital operations, Nova etc." (auf Trägerblatt montiert).

Art.-Nr.: BN#51063 Schlagwörter: , ,