[Hungarisch-Türkische Chronik]. Hungarisch-Türkische Chronik. Das ist: Curieuse un[d] dabey kurzgefaßte Beschreibung alles desjenigen, was sich vom ersten grausamen Kriegs-Zug der Türken, wider das Königreich Hungarn, und derselben Könige, bis auf gegenwärtige Zeit, Merk- und Denkwürdiges zugetragen.

Frankfurt, Leipzig & Nürnberg, Loschge & Froberg[er], 1684.

(2), 956 SS. Mit doppelblattgr. gest. Frontispiz, 15 (3 gefalt.) Kupfertafeln und gefalt. Kupferstichkarte. Pergamentband der Zeit. Dreiseitiger Farbschnitt. 12mo.

 4.500,00

Erste Ausgabe, sehr selten.

Die reich illustrierte Chronik der Türkenkriege zeigt zahlreiche Schlachtenbilder und Stadtansichten, darunter die Belagerung Wiens im Jahre 1683, diverse Folterszenen und zahlreiche Porträts der großen Feldherrn. Zu den Verlegern siehe Benzing 345, 83, und 1206. Für die 1685 erschienene zweite Ausgabe wurden die Kupfer und die Karten zum Teil in wesentlich größerem Format neu gestochen.

Gegen Ende unbedeutende Wurmgänge; papierbedingt etwas gebräunt. Aus der Sammlung des Schweizer Industriellen Herry W. Schaefer.

VD 17, 75:699267S. Sturminger 972. Kelenyi 216. Vgl. Apponyi 2705. Gugitz 569 a. Nicht im STC und bei Horvath.

Art.-Nr.: BN#33472 Schlagwörter: , , , , ,