Quran. Illuminierter Koran.

Iran, [1783 CE] = 1204 H.

Arabische Kalligraphie (Nashi), 19 Zeilen. 234 Bll. (d. l. w.). Tinte auf geglättetem Papier in mehrfacher Umrahmung in rot und gold; die Surenzwischentitel in dekorativen dekorativen ornamentalen Rahmenwerkskartuschen in lapislazuli, rot, rosa, hellblau und gold; die ersten beiden Seiten mit besonders aufwendiger Ornamentbordüre. Die Ränder fast durchgehend mit ansprechender Blütenverzierung geschmückt. Prächtiger goldgepr. Leder-Kopertband mit Deckelbordüren und floralen Mittelornamenten. Dreiseitiger floraler Farbschnitt. Kl.-8vo (148:90 mm).

 18.000,00

Prächtiger kleiner Koran, durchwegs in sauberer Naschi-Kalligraphie mit Randverzierungen in Gold und Farben; die erste Doppelseite mit besonders aufwendig ausgeführter Ornamentik.

Innengelenk nach dem ersten Blatt geschwächt, gelegentliche leichte Fingerspuren, ansonsten tadellos. Aus der Bibliothek des Naturwissenschaftler- und Sammler-Ehepaares Crawford Fairbanks Failey (1900-81) und Gertrude Van Wagenen (1893-1978), die an den Universitäten von Yale und Johns Hopkins im Bereich der medizinischen Chemie und Biologie forschten (Geschenk während einer Reise durch den Mittleren Osten in den 1920er Jahren).

Art.-Nr.: BN#25323 Schlagwörter: ,