Prächtiger Basler Bibeldruck

[Biblia latina]. (Biblia cum glossa ordinaria Walafridi Strabonis aliorumque [...] et cum postillis ac moralitatibus Nicolai de Lyra). Tertia pars [...]: Job, Psalterium, Proverbiorum, Ecclesiasten, Cantica canticorum, Sapientie, Ecclesiasticum.

[Basel, Johann Froben & Johann Petri, 1. XII. 1498].

(440) Bll. Blindgepr. brauner Lederband der Zeit über Holzdeckeln mit 4 (statt 8) ziselierten und durchbrochenen Messingecken. Reste von 2 Schließen. Folio (235:325 mm).

 12,500.00

Schöner Basler Bibeldruck: Die erste von Sebastian Brant besorgte Ausgabe und erstmals mit den "additionibus Pauli Burgensis replicisque Matthiae Doering". Vorliegend der dritte von insgesamt sechs Bänden, umfassend die Bücher Hiob, Psalmen, Sprichwörter, Kohelet/Prediger, Hoheslied, Weisheit, Jesus Sirach.

Sparsam rubriziert, die Lombarden abwechselnd in rot und blau eingemalt. Blatt a2r mit hübscher siebenzeiliger Initiale "S" in rot, rosa und grau auf gepunztem Goldgrund. Recht breitrandiger Druck. Kaum gebräunt, die ersten und letzten Blätter in den Rändern gering fleckig, Bl. 1 mit kl. Wurmgängen und altem Besitzvermerk. Der schöne, noch zeitgenössische Prägeband zeigt, durch Streicheisenlinien gegliedert, eine Rolle mit Weintrauben, eine Rolle Laubstab mit Rosette, heraldische Adler (rhombisch umrandet) sowie eine Rautenranke mit Blütenfüllung. Am Vorderdeckel oxydierte Titelprägung. Vom einst zehnteiligen Messingbeschlag sind die vier vorderen Ecken erhalten; die beiden Schließen ohne die Bänder. Vorderdeckel wohlerhalten, Hinterdeckel beschabt und mit Lederausbrüchen, Rücken mit Ausbesserungen. Vorderes Innengelenk verstärkt.

Provenienz: Am vorderen Innendeckel großes Holzschnittexlibris des kaiserlichen Rats Franz Gottfried Troilo v. Lessoth (ca. 1580-1650, vgl. Warnecke 2221). Hernach in der Sammlung der Prinzessin Piccolomini und mitsamt ihrer Bibliothek in diejenige der Piaristenschule im böhmischen Schlackenwerth überführt (am Titel hs. Besitzvermerk des 17. Jhs: "Ex libris Principissae Piccoliminiae Bibliothecae Slacoverdensis Scholarum Piarum"). Die 1666 errichtete Anstalt wurde später in ein Mädchenpensionat umgewandelt, die Bücher zerstreut.

Hain/Copinger 3172. Goff B-609. GW 4284. BMC III, 791. Proctor 7763. BSB-Ink B 480. IGI 1693. Oates 2842. Pell. 2351. Polain 681. Voull. Bln., 598.

Stock Code: BN#50998 Tags: ,