Orlik, Emil, Maler, Graphiker und Kunstgewerbler (1870-1932). Visitenkarte mit mehreren eigenh. Zeilen, kleiner Zeichnung und U. ("Euer Junker Emil").

Prag, 17. III. 1896.

2 SS. Visitkartenformat.

"Gr[uß] u[nd] H[eil] z[uvor]! Euer Gestrengen, gar werter Junkermeister! Zu meinem Leidwesen muss ich eine negative Antwort auf Euer liebes Einladen geben. Am Donnerstag findet nämlich der Begrüssungsabend (mit Souper) im Vereine deutscher bildender Künstler statt und habe ich das Vergnügen auch einer der Mitwirkenden bei den Vorführungen zu sein [...]".

Das Datum gemäß der damals gültigen schlaraffischen Zeitrechnung "1595 Anno [folgt die kleine Zeichnung eines Eulenkopfes]".

Die bedruckte Seite mit kleinen Montageresten (geringf. Buchstabenverlust)