Goethe, Johann Wolfgang von, Dichter (1749-1832). "Erinnerungen über die Theater Caße Rechnung vom 7. October 1794 bis 28. März 1795". Handschriftliches Protokollheft zur Weimarer Hoftheaterbuchhaltung, mitunterzeichnet von Goethe ("J. W. Goethe").

Weimar, 9. VII. 1803.

Titel und 3 Doppelseiten auf 4 Bll. Geheftet. Folio.

 18,000.00

In die drei Spalten "Erinnerungen", "Beantwortungen" und "Resolutiones" gegliedertes Geschäftsheft zur Buchhaltung des Weimarer Hoftheaters, dessen Direktion Goethe zwischen 1791 und 1817 innehatte. Unter seiner Führung gelangte die deutschsprachige Theaterkultur zu neuer Wertschätzung: Er etablierte ein festes Ensemble aus geachteten Künstlern, die auch die Regieanweisungen der Theaterdichter zu berücksichtigen hatten und so den dramaturgischen Vorstellungen der Autoren in zuvor in Deutschland nicht erreichter Weise nahezukommen vermochten. Im selben Jahr, in dem Goethe die vorliegenden Bögen abzeichnete, entstanden seine "Regeln für Schauspieler", die er den jungen Schauspielern Pius Alexander Wolff und Karl Franz Grüner im Rahmen eines Schauspielunterrichts diktierte und die 1832 in der Werkausgabe letzter Hand veröffentlicht wurden.

Die vorliegenden Einträge berichten etwa: "Laut der Autorisation vom 18. Juni 1794 sind für den Sänger Hn. Müller und dessen Sohn 11 rthl. wöchentlich auszuzahlen, seit dem 5ten October aber für den Vater alleine wöchentlich 11 rthl. ausgezahlet worden" (Erinnerung Johann Ludwig August Seyffarths). Die zugehörige Beantwortung durch Johann Christian Lindenzweig lautet: "Der Sänger Müller hat, obschon sein Sohn nicht mehr beym hiesigen Fürstl. Theater war, bis zu seinem Abgange von hier, lt. seiner eigenhändigen Quittung im Gage Buche, wöchentlich 11 rth. ausgezahlet bekommen, es bittet daher um hierzu noch fehlende Autorisatio." Die Entscheidung: "Paßirt." Am Schluss von Goethe und Franz Kirms im Namen der Fürstlich Sächsischen Hoftheater-Commission unterschrieben; darunter Berichtigungsvermerk ("Spangenberg").

Etwas gebräunt bzw. braunfleckig, im ganzen wohlerhalten. Schönes Dokument der Blüteperiode des Weimarer Hoftheaters unter Goethe.

Stock Code: BN#44885 Tag: