[Strauß, Johann (Sohn)]. - Strauß, Adele, dritte Gattin von Johann Strauß (1856-1930). 5 eigenh. Briefe und Briefkarten mit U.

Schönau, Prag und Ostende, 1885 bis 1888.

Zusammen 16 SS. auf 9 Bll. 8vo. und kl.-8vo.

 1,500.00

Alle an ihre Cousine Emma Pollak: "[...] Meine Hauptsorge ist die, was die Journale bringen werden, u. was man ihnen sagen soll. Johann Strauß kann doch nicht auf 3-4 Wochen spurlos verschwinden, auch geht die Täuschung nicht fortzuführen, daß er hier festsitzt, wenn man ihn nirgends sieht. Trotzdem wir von einem hiesigen Journalisten unsere Ankunft allen Blättern telegrafieren ließen, haben nur 2 die Notiz gebracht. Was sagst Du dazu? [...]" (Prag, 31. I. 1887).

Über Schwierigkeiten mit der "Concordia": Jean hat die ganze Sache immer ganz anders aufgefaßt, als wir anfangs annahmen. Und ich kann ihm nicht Unrecht geben. Daher muß ich Dir rathen, gebt das ganze Conzert auf! Im Bewußtsein wieder bei der Concordia Anstoß zu erregen, u. uns noch mehr Feinde zu machen, als wir ohnedies haben, will Jean nicht mehr darauf eingehen! Und nehme an, es fällt nicht brillant aus, wie man dann über uns herfiele. Das darf man Jean nicht anthun! Die Stimmung hier ist jetzt eine zu anti Straußische. Und unsere Aufgabe ist es nicht dagegen anzukämpfen. Jean sagt auch, daß diese Sachen nicht für den Concertsaal geschrieben sind, erst alles eingerichtet werden müßte [...]" (o. O., 9. II. 1888).

Stock Code: BN#44703 Tag: