"ohne höhere Industrie wird Bayern nie werden, was es zuverlässig werden kann"

Weishaupt, Adam, Illuminat und Philosoph (1748-1830). Eigenh. Brief mit U.

Gotha, 8. X. 1811.

2 SS. auf Doppelblatt mit eh. Adresse (Faltbrief). 4to. Rotes Lacksiegel.

Großer, langer Brief an den Münchner Theologen und Aufklärer Lorenz von Westenrieder (1748-1829): "Ob ich gleich die mir von Ew. Wohlgeboren zugedachte Schrift noch nicht erhalten, und aus diesem Grunde den Inhalt derselben nicht beurtheilen kann, so bin ich Ihnen doch schon vorherein sehr verbunden, daß Sie meine kleine Brochure Ihrer Aufmerksamkeit würdig halten. Daß Ihre Meinung von der meinigen abweicht hat gar nichts zu sagen; jeder Mensch hat seine eigene Ansicht, und es muss jedem frey stehen, die Werke anderer darnach zu beurtheilen. Ich kann mir auch sehr wohl vorstellen, über welche Gegenstände Sie mit mir nicht einerley Sinnes sind, aber ich werde nie mit Ihnen darüber rechten, und dies ist hier um so nöthiger, da ich aufgefordert und genöthigt werde, Mängel und Fehler, welche ich der Bayrischen Nation zur Last gelegt habe, durch Anführung von Thatsachen zu beweisen. Ehe ich dies thun sollte, will ich lieber unrecht haben. Denn ich liebe mein Vaterland zu sehr, als dass ich alte Sünden der Welt zur Schau ausstellen, und eine Nation vor dem Auslande herabwürdigen sollte, welche ich so sehr schätze und liebe. Was ich gesagt habe, geschah in der Absicht, der Bayrischen Thätigkeit einen Sporn zu geben. Dem sey aber, wie es wohl [= wolle], so wünschte ich doch, dass Ew. Wohlgeboren einmal selbst hören könnten, wie man im Auslande von unserem Vaterlande denkt. Sie würden darüber, gleich mir, aus Ärger vergehen. Ich hoffe, dies soll sich in der Folge verliehren, so bald auch andere für den Ruhm dieses Vaterlands werden gethan haben, als Sie mein verehrungswürdigster Freund! bereits gethan haben. Sie, mein Freund!, können noch mehr wirken. Sie sind in Bayern ein allgemein gelesener Schriftsteller. Ihr Wort ist in den Augen der Nation von Gewicht. Predigen Sie Industrie! - ohne höhere Industrie wird Bayern nie werden, was es zuverlässig werden kann. In der Industrie ist alles übrige als Folge enthalten, was ausserdem nie gedeihen wird. Es ist einmal der Weg und Gang der Nation, Bedürffnisse aus Bedürffnissen entstehen zu machen, und eine Nation mehr auf diesem Weg, als durch theoretische Schriftsteller aufzukleren. Alle wissenschaftliche Cultur ist Folge eines höhern, durch Industrie herbey geführten Wohlstandes! Vielleicht denken Sie über diesen Gegenstand ganz anders, aber ich lebe und sterbe darauf, dass es so sey.

La nature marquant à chaque chose son tems, elle a placé l' éveil de l'imagination et de la pensée, après l'époque où une nation s'est assuré une existence physique, commode et douce [...]. L'agriculture seule ne donnera jamais à une nation cette opulence et ce besoin des jouissances variées, qui amènent à leur suite les sciences et les lettres. Car l'agriculture languit, si l'industrie et le commerce ne multiplient pas les debouchés de ses productions. L'agriculture isole les hommes: les arts et le commerce les réunissent sur un même point et forment un foyer des lumières, où les esprits s'éclairent. La richesse nationale d'un peuple doit donc être fondée sur les travaux réunis de l'agriculture, de l'industrie, et du commerce, pour que les savans, les poetes, les artistes, les philosophes naissent et se multiplient dans son sein. La première condition du développement d'un peuple est son opulence qui est la fille de son industrie [nach Ancillons "Tableau des révolutions du système politique de l'Europe" (1803)].

Ich habe diese weitläuffige Stelle angeführt, um Ew. Wohlgebohrn zu überzeugen, dass auch andere Männer eben so denken. Lassen Sie uns daher auf den Grund arbeiten. Lassen Sie uns aussäen. Unsre Nachkommen werden die Früchte ärndten, und uns dafür segnen. Entschließen Sie sich der Apostel der Bayrischen Gewerbsthätigkeit zu werden. Ermuntern Sie unsere Landesleute zur Schafszucht, Flacksbau. Bevölkern Sie unsere öden, gewerblosen Landstädte mit Manufacturisten aller Art. Bayern hat auf all seinen Gränzen sehr gefährliche Nachbarn, welche es zu unterjochen und zu theilen suchen. Um dieser dringenden Gefahr zu entgehen muss Bayern wachsen, d. h. bevölkerter und reicher werden. Dies kann nur durch Vermehrung der Industrie geschehen. Durch den Landwirtschaftlichen Verein (eine wesentliche und vortreffliche Anstalt) ist dazu ein sehr grosser Schritt geschehen, aber die Beförderung des Ackerbaus allein reicht nicht zu. Es muss ein Interesse zu produciren erzeugt, und die Anzahl der Abnehmer vermehrt werden. Dies kann nur durch Entstehung und Vervielfältigung der Gewerbe entstehen. Also rührt und bewegt euch meine Herrn! Jupiter veut qu'on se remue. Wer nicht selbst Hand anlegen kann, der mache, dass es andere thun, und wenn Sie es thun, mein Freund!, so will ich der Welt sagen, dass Sie der erste Patriot und würdigste Bürger ihres Staats sind.

Verzeihen Sie mein langes Geschwätz, weil es aus dem Herzen kommt. Erhalten Sie am Schluss die ungeheuchelte Versicherung meiner Hochachtung, und bleiben Sie versichert, dass ich es als die schönste Wirkung meiner kleinen Schrift betrachte, dass sie die Veranlassung war, mich einem Mann näher zu bringen, welchen ich immer verehrt habe, ob er gleich in frühern Zeiten mich in etwas verkannt hat [...]".

Westenrieder war 1779 selbst kurzfristig Mitglied in Weishaupts aufklärerischem Illuminatenorden gewesen. Nach dessen Aufhebung hatte der Ingolstädter Weishaupt Bayern verlassen und lebte seit 1787 als Exilant am Gothaer Hof von Herzog Ernst II. von Sachsen-Gotha-Altenburg.

Geringe Randeinrisse. Sehr selten.