Ranzoni, Emmerich, Schriftsteller und Journalist (1823-1898). Eigenh. Brief mit U.

O. O., 16. I. 1867.

1 S. 8vo.

 80.00

An einen nicht namentlich genannten Empfänger mit der Bitte um eine Ballkarte: "Sehr geehrter Herr u. Freund! Sie würden mich verbinden, wenn Sie mir zum morgen stattfindenden Damenabend der Hesperus für den Kaufmann Herrn Adolf Fürst eine Gastkarte zukommen ließen. Ich wäge mich in der Hoffnung keine Fehlbitte gethan zu haben. Die Karte ersuche ich Sie in die Redaktion der 'N. fr. Presse' Kärntnerring N°12 zu schicken u. wenn Sie recht liebenswürdig sein wollen, dies schon im Laufe des Vormittags zu thun [...]".

Emmerich Ranzoni studierte in Wien Jus und etablierte sich als freier Schriftsteller und Journalist. Seit ihrer Gründung im Jahr 1864 war er Mitarbeiter der Neuen Freien Presse. Ranzoni galt als Kenner der Wiener Kunstszene und war eine bedeutende Persönlichkeit im Kulturleben der Stadt.

Der Kunstverein "Hesperus", der nach der Auflösung der "Aurora" 1859 gegründet worden war, veranstaltete regelmäßig Bälle. Zu den prominetesten Mitgliedern des Vereins zählten die Strauss-Brüder, die die Tanzveranstaltungen um zahlreiche Kompositionen bereicherten.

Leicht beschmutzt. Mit kleinen Randeinrissen.

Stock Code: BN#41651 Tag: