Aiguillon, Armand V. D. R. Herzog von, Französischer Militär u. Außenminister (1720-1788). Brief mit eigenh. U.

Compiègne, 24. VIII. 1772.

1 S. Folio (204 x 312 mm).

 150.00

Beauftragt M. de Monttion, Itendant der Provence, mit der Untersuchung der Exemplare eines Holzschnitts des jüngsten Gerichts bei einem Händler, dessen Rolle beim Nachdruck des Kunstwerks geklärt werden soll: "[...] je vous ai prié de vous procurez rélativement aux exemplaires de l'Estampe du Jugement dernier qui pourroient se trouver chez le Sr. Bonardel, un eclat qui pût porter préjudice au crédit et au commerce de ce négociant. Il suffira [...] que vous vouliez bien envoyer chez lui votre subdélégué pour le questionner sur cet objet, afin de me mettre en etat de faire connoitre à la Cour d'Espagne le plus ou le moins de part que ce négociant peut avoir eue à la reimpression de l'Estampe [...]".

Zwichen 1753 und 1768 Kommandant der Bretagne, brachte Aiguillon das bretonische Parlament gegen sich auf, indem er die Privilegien der Provinz missachtete. Der Konflikt mündete in die Auflösung des Parlaments und die Einrichtung eines Tribunals durch Aiguillon, das er jedoch 1768 abschaffte und an den königlichen Hof nach Versailles zurückkehrte, wo er 1771 zum Außenminister ernannt wurde. Dieses Amt hatte er bis 1774 inne.

Brauner Fleck am linken Seitenrand.

Stock Code: BN#40467 Tag: