Gardane, J[oseph] J[acques]. Neue practische Untersuchungen und Erfahrungen über die verschiedenen Arten die Lustseuche zu heilen, hauptsächlich mit dem ätzenden Sublimat, welche von Herrn van Swieten, von Haen und andern der größten Aerzten dieses Jahrhunderts, als die sicherste, geschwindeste und kräftigste Methode ist befunden worden, und bestättiget wird.

Augsburg, Conrad Heinrich Stage, 1771.

(32), 288 SS. Lederband der Zeit mit goldgepr. rotem Rückenschildchen und reicher Rückenvergoldung sowie blindgepr. Deckelfileten. Dreiseitiger Rotschnitt. Lesebändchen. 8vo.

 520.00

Detaillierte Beschreibung der Behandlung der Syphilis mit Hilfe von Quecksilber. Der französische Arzt Jacques-Joseph de Gardanne (1726-86), Dekan der medizinischen Fakultät zu Paris und ein Spezialist für venerische Krankheiten, hatte auch das Amt eines königlichen Zensors inne. Vgl. zu Gardanne auch Hirsch II, 493f.

Mit hs. Besitzvermerk des Medizinstudenten C. Schultz (datiert München, 1829) am fliegenden Vorsatz recto und getilgtem hs. Besitzvermerk (“Dr. Fischer”) verso.

Unteres Kapital etwas lädiert, sonst sauberes, von gelegentlichen Anstreichungen in Tinte abgesehen fleckenfreies, frisches Exemplar in einem ansprechenden Einband.

Blake 166. Nicht bei Waller.

Stock Code: BN#3169 Tags: ,